3 Tipps wie Sie Ihre Affiliate-Links optimal einsetzen

Affiliate Tipps - ContentlinksUnter den zahlreichen E-Mails, die uns Internet- und Affiliate-Marketern täglich ins Postfach flattern, sind gelegentlich ein paar unbekannte Kleinode dabei, die entdeckt werden müss(t)en. Gerade wenn sie nicht von einem der „Großen“ kommen, gehen sie oft unentdeckt unter und man hört nichts oder nicht mehr viel davon.

Und gerade solche Info-Produkte sind eigentlich für Affiliates recht interessant, weil sich nicht alle gleichzeitig darauf stürzen, um es zu bewerben, wie das bei den Produkten der „Großen“ der Fall ist: Ich bekomme manchmal 10 x täglich von unterschiedlichen Absendern dasselbe Mail mit demselben Betreff – wie langweilig!

Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, entweder unter den Ersten zu sein, die ein Produkt bewerben, aber dann greife ich kaum auf die angebotenen Werbemittel zurück, sondern schreibe mir eigene Texte für die Mails und suche mir einprägsame Bilder, die ich statt der vorgefertigten Logos poste.

Oder ich lasse die erste Welle über mich hinweg schwappen und warte, bis es ruhig geworden ist, um das Produkt in mein Marketing einzubauen.

Nicht alle Produktanbieter machen es uns Affiliates auch wirklich leicht: Gerade unbekanntere Vendoren haben zwar oft ein tolles Produkt, aber keine Partnerseite zur Unterstützung für Affiliates. Oder sie ist kaum auffindbar und auch nicht gepflegt. Das soll aber kein Hindernis sein, dieses Produkt zu bewerben.

1. Tipp: Wie Sie den Partnerlink finden, wenn es keine Partnerseite gibt

Wenn Sie also per E-Mail oder auf anderem Wege Kenntnis von einem interessanten Produkt erhalten haben, das Sie bewerben möchten und Sie finden nicht sofort heraus, wer es anbietet, dann gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf den Bestell-Button so lange, bis Sie das Verkaufs-Formular angezeigt bekommen
  • Wenn das Produkt über Digistore24 als Bezahlanbieter läuft, sind Sie schon in der Zielgeraden
  • In der URL für das Produkt kopieren Sie sich die 5-stellige Produkt-ID heraus
  • Wenn Sie das Produkt auch auf dem Digistore24 Marktplatz nicht finden, dann schreiben Sie in Ihren Browser folgenden Link: https://www.digistore24.com/signup/PRODUKTID
  • Ersetzen Sie PRODUKTID durch die 5-stellige Produkt-ID für das Produkt. (Wenn der Vendor mehrere Produkte anbietet, können Sie sich auch gleich für mehrere IDs registrieren. Setzen Sie dann nach der 5-stelligen ID ein Komma und fügen dann ohne Zwischenraum die nächste ID an)
  • Kontrollieren Sie in Ihrem Digistore24 Dashboard in der Affiliate-Ansicht unter Konto -> Partnerschaften, ob Sie für dieses Produkt freigeschaltet sind – und dann kann es schon los gehen!
  • Von der Verkaufsseite bzw. vom Bestellformular holen Sie sich auch die nötigen Infos zum Produkt, um es bewerben zu können

2. Tipp: Wie Sie ein Webinar bewerben, ohne dafür einen Affiliatelink zu haben

Die meisten Info-Produkte werden auch über automatisierte Webinare vertrieben und beworben, da Webinare extrem gut verkaufen. Wenn der Vendor allerdings keine erweiterte Partner-ID (5-stellige Produkt-ID+4-stellige Webinar-ID) für das Webinar zur Verfügung stellt, brauchen Sie die Flinte nicht ins Korn zu werfen und können das Webinar trotzdem bewerben, ohne um Ihre Affiliate-Provision fürchten zu müssen.

Stellen Sie zuerst sicher, dass Sie für das betreffende Produkt bei Digistore24 als Affiliate angemeldet sind. Dann holen Sie sich den Link zur Webinar-Anmeldeseite und erstellen auf Digistore24 einen Contentlink.

Wie Sie das machen, erkläre ich Ihnen in einem kurzen Video.

Contentlinks haben den Zweck, dass das Cookie mit Ihrer Affiliate-ID schon beim Klicken auf die damit verknüpfte Seite beim Interessenten gesetzt wird. Sie können z.B. für einen Blogartikel, in dem Sie ein Produkt beschreiben, einen Contentlink erzeugen und setzen somit das Cookie schon, wenn der Interessent den Blogartikel öffnet, ohne noch auf das Angebot mit dem eigentlichen Affiliate-Link geklickt zu haben.

3. Tipp: Affiliate-Link intelligent maskieren

Dieser Contentlink ist natürlich ebenfalls als Affiliate-Link erkennbar und muss – so wie jeder andere Affiliate-Link auch – maskiert werden. Verwenden Sie aber bitte nicht die üblichen Linkverkürzer wie goo.gl, tiny.url usw. Sie verkürzen zwar den Link, aber er ist nicht wieder erkennbar.

Da Sie ja als Affiliate-Marketer normalerweise nicht nur ein Produkt bewerben, sondern viele und immer wieder neue, ist es notwendig, die Links auch übersichtlich zu verwalten.
Mit dem kostenfreien WordPress Plugin Pretty Link können Sie eine URL mit dem Namen des Produkts erstellen und der Affiliate-Link ist auch für Sie wieder erkennbar. Außerdem haben Sie in Ihrem WordPress Dashboard eine Statistik der Klicks und können Ihre Links auch in Gruppen verwalten.

Dazu ebenfalls ein kurzes Video:


 

 

Schreibe einen Kommentar