Affilidays 2016 – ein Rückblick

Logo Affilidays 2016

Affilidays 2016, Köln, 16./17.4.2016

Die Affilidays 2016 – vom 16. und 17. April 2016 – sind soeben zu Ende gegangen: eine fulminante Veranstaltung für 400 Teilnehmer, bestens organisiert und vorbereitet von Ralf Schmitz und seinem Team.

Die Gelegenheit, nicht nur die Crème de la crème der deutschen Online-Marketer sozusagen zum „Anfassen“ bei der Hand zu haben, sollte sich keiner, der auf diesem Gebiet etwas erreichen möchte, entgehen lassen. Vernetzen und Kennenlernen war angesagt, viele produktive Gespräche wurden in den Pausen und am Abend an der Bar und im Restaurant geführt, bei denen man auch voneinander lernen konnte.

Christine Weismayer und Jürgen Salomon (VideoMarketingMaster)

Christine Weismayer und Jürgen Saladin (VideoMarketingMasterplan)

Ich bin nicht nur beeindruckt, sondern nahezu erschlagen von der Fülle des geballten Contents, der bei den Affilidays präsentiert wurde. Doch welche Geschichte, welche Strategie und welche fachlichen Tipps auch immer von den Speakern vorgestellt wurden, der Rote Faden, der sich durch nahezu alle Beiträge durchzog, waren 3 Punkte:

 

1. Anfangen, auch wenn nicht alles perfekt ist

Das größte Hindernis für Erfolg ist Perfektionismus. Wer nur dann beginnt, wenn alles perfekt vorbereitet ist, beginnt – NIE!

Wir haben viele Geschichten gehört und keiner – wirklich keiner! – hat einen perfekten Start hingelegt. Aber alle haben begonnen, ihre Vision zu verwirklichen und haben sich nicht beirren lassen, auch wenn es hart war und nicht gleich geklappt hat. Wie heißt es doch so schön: Es ist kein Meister vom Himmel gefallen. Alle haben gewusst, wo sie hin wollten, auch wenn der Weg dorthin noch nicht klar war und oft auch modifiziert werden musste.

Aber wichtig war, sie haben angefangen. Denn Erfolg besteht – wir haben es ja schon so oft gehört – aus genau drei Buchstaben: TUN.

Ins kalte Wasser springen heißt auch, Selbstzweifel zu überwinden, das eigene Selbstvertrauen zu stärken, negative Zuflüsterer zu ignorieren und sich einfach nicht ablenken zu lassen, seine Ziele und Visionen zu verwirklichen.

Die erste und wichtigste Message der Affilidays war also: Anfangen – so schnell wie möglich. Fehler und Flops dienen dazu, das Projekt zu verbessern, indem man es modifiziert und nochmals an den Start geht.

 

2. „Ohne Fleiß kein Preis“

Der Online-Marketer, der von heute auf morgen aus dem Nichts reich wird, existiert nicht. Am Anfang steht immer eine Idee, eine Vision, ein Ziel, das man erreichen möchte und dafür muss jeder aus seiner Komfortzone heraustreten und sich anstrengen, um das Ziel, den Traum oder seine Vision zu verwirklichen. Mit anderen Worten: Wer nicht säet, der erntet nicht. Einsatz, auch manchmal Verzicht und Anstrengung stehen am Anfang so gut wie eines jeden erfolgreichen (Online-)Unternehmers.

Viele suchen noch immer nach dem Trick, der sie mit 3 Klicks täglich reich macht. Alle Speaker waren sich darin wohl einig, dass es diesen Trick nicht gibt: Aller Anfang ist schwer, gerade wenn man neben einem ungeliebten Job beginnt, sich nebenbei ein Online-Business aufzubauen, das Freiheit in jeder Beziehung verspricht, nämlich zeit- und orts-ungebunden zu sein.

Alireza, Affilidays 2016

Geschichtenerzähler Alireza, Affilidays 2016

Sehr oft macht es aber einen entscheidenden Unterschied, WIE man eine Sache macht – und weniger WAS man macht. Auch ob man mit Herz und Freude an etwas herangeht, oder ob man es widerwillig macht. Denn das, was wir gerne machen, wird auch letztendlich gelingen und zu einem positiven Ergebnis führen.

Nicht jede Strategie ist für jeden geeignet und besonders im Affiliate-Marketing sollte man sich auf seine Talente besinnen und den Fokus auf seine Fähigkeiten und Talente konzentrieren und nicht auf die Dinge, die einem gar nicht liegen. Das muss man aber oft erst durch „trial and error“ herausfinden.

 

3. Nicht aufgeben

Wer gleich beim ersten Fehlschlag aufgibt, hat – brutal gesagt – im Online-Business nichts verloren. Der soll besser bei seinem ungeliebten 9-to-5-Job bleiben. Fehlschläge sind dazu da, um daraus zu lernen, die Parameter zu überprüfen und zu modifizieren – besonders im Online-Business und im Affiliate-Marketing. Wer aufgibt, weiß ja nicht, ob er nicht kurz vor dem Durchbruch gestanden wäre!

Never give up!

Gib niemals auf, du könntest kurz vor dem Durchbruch stehen!

Viele Speaker erzählten ihre Geschichte – ihre Fehlschläge, ihre Misserfolge, ihre Tiefs, durch die sie gegangen sind. Aber alle sind wieder aufgestanden und haben ihre Vision und ihre Ziele nicht aus den Augen verloren, auch wenn es nicht nur ein Misserfolg war, sondern mehrere.

Dies ist wohl die wichtigste Message, die wir mit nach Hause nehmen dürfen – ja müssen! Nicht aufgeben, den Flop analysieren und uns nicht bemitleiden, wenn ein Vorhaben nicht den Erfolg hat, den es haben sollte. Wir müssen daraus lernen und den Weg zum Ziel modifizieren, verbessern, nochmals durchstarten und das Ziel nicht aus den Augen verlieren – bis es erreicht ist!

 

Danke

Danke an Ralf Schmitz und sein Team für diesen tollen Event und danke den Speakern Edgar Itt, Laura Geisbüsch, Andre Loibl, Bernd Schwickert, Jack Bosch, Tom Kaules, Alex Fischer, Florian Schoel, Oliver Wermeling, Rainer von Massenbach, Mara Stix, Ivan Galileo, Wolfram Andes, Gordon Kuckluck und Ralf Schmitz – und nicht zu vergessen den genialen Moderator Alireza Zokaifar, der uns mit seinen Geschichten nicht nur oft zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken gebracht hat!

 

Wer nicht dabei war oder dabei sein konnte, kann hier die Affilidays 2016 zu Hause auf dem eigenen Bildschirm nacherleben – KLICK

 

Die Affiliate Webinar-Blackbox – Erfahrungsbericht

Cashcow Affiliate Webinar-Blackbox

Cashcow Affiliate Webinar-Blackbox

Sie ist kein schwarzes Loch, in das man fällt, die Blackbox. Aber das, was drinnen ist, hat es echt in sich! Ralf Schmitz, der nicht umsonst „Affiliate-König“ genannt wird, hat wieder einmal voll zugeschlagen und ein System entwickelt, das seinesgleichen in der Online-Welt sucht: eben die Affiliate Webinar-Blackbox – eine echte Cash-Cow!

Was ist die Affiliate Webinar-Blackbox?

Kurz gesagt: Die Affiliate Webinar-Blackbox ist ein Pool von hochwertigen optimierten Webinaren erstklassiger Online-Marketer und Coaches, die echte Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet sind: Ralf Schmitz natürlich, Thomas Klußmann, Marcel Schlee, Gordon Kuckluck, Dejan Novakovic, Markus Dan, Norbert Kloiber, um nur einige zu nennen.

Im Moment sind in der Blackbox schon über 20 Webinare – und es werden ständig mehr.

Doch das ist nicht das einzige, was die Affiliate Webinar-Blackbox enthält. Neben den Webinaren gibt es für jedes Webinar genaueste Vorlagen für die Landingpages, die verschiedenen E-Mails für den Autoresponder (Einladung, Nachfassen, Übersendung des Zugangslinks, Erinnerungsmails, Webinarangebot usw.), Banner und Bildmaterial für Werbung, sowie – ganz wichtig – den Affiliate-Link!

Und natürlich wird in zahlreichen Videos ganz detailliert alles erklärt, wie die Webinare eingestellt werden, Anbindung an den Autoresponder usw. Dazu gibt es dann noch Check-Listen, damit man auch ja nichts übersieht.

Zugegeben, es dauert – vor allem beim ersten Mal – ein paar Stunden, bis man alles eingerichtet und überprüft hat, aber dann kann man loslegen und muss nur noch Traffic auf die Landingpages schicken. Aber auch das ist in der Affiliate Webinar-Blackbox genauestens erklärt.

Wie funktioniert die Affiliate Webinar-Blackbox eigentlich?

Über die Webinarplattform Webinaris werden die Webinar-Videos hochgeladen. Man erstellt dann für jedes Webinar eine eigene Landingpage über die Plattform, stellt ein, zu welchen Terminen die Webinare laufen sollen, wie viele Termine auf der Landingpage angezeigt werden und eine ganze Menge anderer Features, wie Social Media-Buttons, Wartemusik, Besucheranzeige usw.

Als besonders innovativ habe ich den so genannten „Spontantermin“ empfunden, der die Teilnahmerate an den von mir beworbenen Webinaren mehr als verdoppelt, ja beinahe verdreifacht hat: Normalerweise sind nur etwa 20-30% der Angemeldeten dann auch tatsächlich im Webinarraum. Der Spontantermin gibt die Möglichkeit, innerhalb einer halben Stunde ab Anmeldung an einem Webinar teilzunehmen. Wenn der Interessent gerade Zeit hat, tut er dies viel eher, da sein Interesse noch frisch ist und nicht von aktuelleren Eindrücken überlagert ist, etwa wenn das Webinar erst nach zwei Tagen stattfindet.

Sie können sich vorstellen, dass eine höhere Teilnehmerrate auch auf die Conversion gewisse Auswirkungen hat.

Was ist nun das Besondere an der Blackbox?

Nicht nur, dass Sie mit einem Schlag eine Fülle hochkarätiger Webinare von erstklassigen Referenten zu ebensolchen Produkten bewerben können, bauen Sie sich damit auch Ihre eigene Liste auf. Und dies ist einzigartig im Affiliate-Marketing: Denn der Affiliate bewirbt normalerweise das Produkt eines Vendors, aber die Interessenten tragen sich dann in die Liste des Vendors und nicht in die des Affiliates ein.

Nicht so mit der Blackbox: Hier haben Sie eine eigene Landingpag, über die sich die Interessenten anmelden. Und im Duble-Opt-In-Verfahren bleiben die Adressen bei Ihnen und landen nicht beim Vendor. Und so bauen Sie Ihre eigene Liste automatisch auf.

Erfahrung und Conclusion

Sicher, der Preis für die Affiliate Webinar-Blackbox ist auf den ersten Blick nicht gerade gering. Doch jeder bezahlte Cent amortisiert sich schon nach kurzer Zeit – vorausgesetzt, man setzt die Anweisungen und Tipps, die in der Blackbox enthalten sind, zu 100% um.

Gesagt werden muss auch, dass monatliche Kosten für Webinarplattform und Autoresponder anfallen, aber auch diese hat man meist schon mit der ersten verdienten Provision abgedeckt. Und dann wird es so richtig lustig.

Zugegeben auch, ich verdiene (noch) nicht € 4756 pro Monat, aber ich bin immerhin im vierstelligen Bereich, Tendenz steigend.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass die Blackbox für mein Affiliate-Business die Investition war, von der ich am meisten profitieren konnte und die meinen Einkünften einen enormen Schub gegeben haben. Und das Wichtigste: Meine Liste hat sich in den letzten sieben Monaten, in denen ich die Blackbox anwende, mehr als vervierfacht! Und Sie wissen ja: „Das Geld liegt in der Liste!

WordPress-Opa zeigt: in 12 Monaten zum 5stelligen Monatseinkommen

Online-Unternehmer Werner Langfritz

Online-Unternehmer Werner Langfritz

Welche Chancen das Internet bietet, kann man am Beispiel von Werner Langfritz erkennen. In einem Alter, wo man – wenn man sich als ArbeitNEHMER seine Brötchen verdienen muss – schon als „unvermittelbar“ gilt, hat er begonnen, sich mit dem Internet und seinen Verdienstmöglichkeiten zu beschäftigen. Er hat recherchiert, eBooks gekauft, Kurse und Webinare besucht, sich in Newsletter eingetragen, vieles ausprobiert und auch vieles falsch gemacht.

Aber er hat auch einiges richtig gemacht – offensichtlich! Und er hat eine Strategie verfolgt. Denn innerhalb von 12 Monaten hat er es zu einem regelmäßigen 5stelligen Monatseinkommen gebracht. Das beweist zweierlei:

  1. auch im etwas fortgeschrittenen Alter kann man Beachtliches schaffen und gehört noch lange nicht zum alten Eisen
  2. welche Möglichkeiten das Internet bietet – vorausgesetzt, man ist bereit zu lernen, Strategien zu entwickeln und vor allem auch umzusetzen

(Irgendwie erinnert mich Werner Langfritz an meine eigene Geschichte: Ich habe mit 64 Jahren begonnen im Internet zu arbeiten. Allerdings muss ich gestehen, dass ich – noch – nicht 5stellig verdiene. Aber was nicht ist, kann ja bekanntlich noch werden …)

 

WordPress ist seine Mission

Werner Langfritz hat im Zuge seines Business-Aufbaus frühzeitig erkannt, welch mächtiges Werkzeug WordPress als CMS (Content Management System) ist. Seine WordPress Akademie für Internetmarketing ist sicher die größte Ausbildungsplattform im deutschsprachigen Raum. Derzeit sind dort mehr als 2.300 Mitglieder eingetragen!

Die Kurse, Workshops und Webinare, die Werner Langfritz rund um das Thema WordPress entwickelt hat, gehören wohl zu den besten, die auf dem Markt sind. Nicht umsonst sind die Teilnehmer an seinen Kursen von den hochwertigen Inhalten mehr als begeistert. Es fällt leicht, nach seinen Anleitungen die gelehrten Strategien erfolgreich umzusetzen – man muss es einfach nur tun!

 

Wissen allein genügt nicht …

… man muss es auch anwenden und umsetzen. Doch genau daran scheitern die meisten – oder sie beginnen nicht einmal. Und das ist wirklich schade, denn die Möglichkeiten, im Internet Geld zu verdienen, um sich auch seine Träume zu erfüllen, sind enorm groß.

 

Der OnlineBusiness-Masterkurs

In einer dreiteiligen kostenlosen Videoserie zeigt Werner Langfritz, dass es möglich ist, sich ein hohes und regelmäßiges Einkommen aufzubauen. Dazu wird er für kurze Zeit einen – allerdings kostenpflichtigen – Kurs anbieten, wo Sie innerhalb von drei Tagen (!) ein fix und fertiges Online-Business erstellen: Website, Produkt, Autoresponder, Zahlungsanbieter – alles voll automatisiert. Jeder Schritt wird mit einem Video 1:1 erklärt und braucht nur nachgebaut zu werden. Einfacher und sicherer geht es wohl nicht.

Dieser OnlineBusiness-Masterkurs wird nur 150 Zugänge haben und daher in Kürze ausverkauft sein – darauf wette ich!

 

 

Landingpages im Vergleich

Wer heute im Online-Business über keine Landingpage oder Squeeze-Page verfügt, sollte dies schleunigst nachholen, denn er lässt Besucher seiner Website wieder weggehen und wird sie wahrscheinlich niemals wieder sehen.

Was sind die Aufgaben einer Landingpage?

Eine gute Landingpage hat als einzige Aufgabe, die Aufmerksamkeit und das Interesse des Besuchers zu erwecken und ihn dazu zu bewegen, zumindest seine E-Mail-Adresse zu hinterlassen – im Austausch gegen ein kleines Geschenk. Dies kann ein kostenloser Download, ein kleines eBook, ein Report, ein Video-Kurs oder unter Umständen auch eine Warenprobe sein, die dann auch versendet werden muss. Landingpages können weiters aber auch als Verkaufsseiten, Einladeseiten, Mitgliederseiten usw. dienen.
Es wäre also völlig falsch, den Besucher und potenziellen Kunden gleich beim ersten Kontakt mit einer Informationsflut zu überfallen. Neugier zu erwecken wäre hier angesagt, etwa durch eine knackige Überschrift oder ein kurzes und prägnantes Video. Und Vertrauen wird durch ein nützliche Freebie hergestellt. Dann trägt sich der Besucher gerne in das möglichst weit oben angebrachte Anmeldeformular ein, das mit einem guten E-Mail-Anbieter (etwa Klick-tipp oder Cleverreach) verknüpft ist. Damit erhalten Sie im Zuge des gesetzlich vorgeschriebenen Double Opt-in-Verfahrens vom Besucher die Erlaubnis, ihm Werbung zuzusenden. So haben Sie die Möglichkeit, dem neu gewonnenen „Lead“ jederzeit weitere Informationen via E-Mail-Marketing zu schicken. Dies können Sonderangebote, Werbung im Allgemeinen, Informationen, Einladungen zu Veranstaltungen etc. sein.
Beim Abfragen der Daten im Eintragungsformular sollten Sie sich – abgesehen von der E-Mail-Adresse – auf so wenige Daten wie möglich beschränken. Je mehr Daten Sie abfragen, umso weniger Besucher werden sich eintragen. Weniger ist also mehr!

Wie gestaltet man eine Landingpage, die gut konvertiert?

Beispiel Converson Ninja Eine sehr einfache und auch preiswerte (derzeit €37) Möglichkeit ist Conversion Ninja. Es ist ein WordPress PlugIn, das unabhängig vom Theme verwendet werden kann. Mit 16 Styles für die Opt-in-Box, verschiedenen Buttons und Applikationen können Sie recht ansprechende Landingpages gestalten. Die Installierung ist einfach, man kann die gängigsten Autoresponder einbauen, den Hintergrund anpassen, usw.

Wirklich professionelle Landingpages, die conversion-stark und vielfach getestet sind, gibt es derzeit von drei potenten Anbietern:

1. Leadpages

Beispiel Leadpages Leadpages hat den Vorteil, dass es keiner Installation bedarf, da die erstellten Seiten direkt bei Leadpages gehostet sind und auch eine entsprechende Url haben. Die Leadpages können daher sowohl mit WordPress als auch mit HTML-Seiten kombiniert werden. Es gibt zahlreiche sehr gute Templates, die leicht, aber nur eingeschränkt bearbeitet werden können (Texte, Logos, Farben). Die Templates sind wenig flexibel und es gibt keinen Drag&Drop-Editor. Größter Nachteil ist aber wohl der relativ hohe Preis: Die etwas eingeschränkte Basisversion kostet immerhin $ 37/Monat bzw. $ 25/Monat bei jährlicher Zahlung. Dass Leadpages nur in einer englischen Version existiert, hat es mit seinen beiden Konkurrenten allerdings gemeinsam.

2. OptimizePress 2.0

Beispiel OptimizePress OptimizePress 2.0 kann als WordPress Plugin oder auch Theme genutzt werden und schon wesentlich flexibler zu bearbeiten und abänderbar und wird mit 30 Templates ausgeliefert. Es hat ebenfalls den Nachteil, dass das Plugin/Theme nur in einer englischen Version existiert und es daher recht schwierig ist, die vielfältigen Möglichkeiten, die OptimizePress 2.0 bietet, wirklich auszureizen. Immerhin kann man OptimizePress 2.0 mit einer Einmalzahlung von $ 97 in der Basisversion (für 3 Webseiten) nutzen.
Der WordPress-Experte Werner Langfritz hat einen deutschsprachigen OptimizePress-Kurs herausgebracht, der alle Funktionen genauestens erklärt.

3. WP ProfitBuilder

Beispiel WP ProfitBuilder Das flexibelste WordPress Plug-in zur Erstellung von Landing-, Mitglieder, Launch-Pages usw. ist wohl der Newscomer WP ProfitBuilder, das erst jüngst auf den europäischen Markt gekommen ist. Es verfügt ebenfalls über viele Templates, die auch ständig erweitert werden. Man kann aber auch Seiten frei gestalten, dann als eigenes Template abspeichern und dann zum Beispiel auf eine andere Seite übertragen. Bestechend ist hier der wirklich günstige Preis, besonders jetzt in der Einführungsphase: Die Basis-Version für eine Website kostet derzeit $ 47, die unlimitierte Version, auch für Kundenseiten verwendbar, $ 67,67.
Hier gibt es noch eine sehr elegante Möglichkeit, das englische Tool in ein deutschsprachiges umzuwandeln: Der Internet-Marketer Oliver Hees hat eine deutsche Sprachdatei für WP ProfitBuilder erstellt, die man zum Preis von € 27 erwerben kann.

Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten von Landingpages

Natürlich können Sie Landingpages nicht nur in ihrem eigentlichen Sinne, nämlich zum Einsammeln von E-Mail-Adressen verwenden. Die beschriebenen Produkte können ebenso als Verkaufsseiten, Testimonial-Seiten, Launch-Pages, Einladeseiten für Veranstaltungen und Webinare usw. verwendet werden. Den Einsatzmöglichkeiten sind praktisch keine Grenzen gesetzt – sie müssen nur genutzt werden!

Menschen helfen und dabei gutes Geld verdienen

Stark werden & entspannt bleiben

Stark werden & entspannt bleiben

Seien wir ehrlich – im Internetmarketing gibt es faule Fische. Aber auch echte Geheimrezepte. Es gibt Produkte und Angebote, die dem Kunden nur das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Aber dann finden Sie auch Produkte, die ihr Geld wirklich wert sind. Ja, oft sogar mehr als das.

Ein heißer Tipp: Wenn Sie im Internet langfristig Geld verdienen wollen, dann brauchen Sie die richtige Währung. Diese Währung nennt sich Vertrauen. Möchten Sie, dass Ihre Leser Ihre Produkte kaufen? Dann bauen Sie vertrauen auf.

Dieses Vertrauen bauen Sie auf, indem Sie echten Mehrwert liefern. Kostenlose Angebote, für die man auch gut 30 Euro gezahlt hätte. Und auch die Produkte sollten unbedingt mehr Wert sein, als sie kosten.

Deshalb achten Sie darauf, dass Sie nur Produkte und Dienstleistungen weitervermitteln, die auch ihr Geld wert sind und dem Käufer einen echten Mehrwert bieten.

Ein solches Produkt ist der Kurs von dem Coach und Redner Johannes Schulte. Der Selbst-Coaching-Kurs bietet einen echten Mehrwert für alle, die einen Burnout vermeiden und dafür stark und entspannt durchs Leben gehen wollen.

Das Gute für Sie als Affiliate-Partner: Sie erhalten bei jeder Vermittlung 50% des Kaufpreises. Dadurch können Sie Ihre beiden Wünsche miteinander kombinieren: Erstens geben Sie Menschen einen echten Geheimtipp weiter, wie sie stressfreier und entspannter leben können. Zweitens verdienen Sie dadurch Geld.

Klicken Sie HIER, um sich zum Partner-Produkt anzumelden.

Wie man Traffic von fremden Websites „stiehlt“

Traffic stehlen - ganz legal

Traffic stehlen – ganz legal

Jeder, der im Internet tätig ist und eine Website betreibt, braucht Traffic. Gut gesagt, aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Genau! Denn das ist möglich – und zwar völlig legal. Natürlich kann man Traffic auch kaufen, entweder via Google AdWords, Facebook Werbung usw. Doch bei Google auf gute Keywords zu bieten, kann recht teuer werden. Ebenso kann man bei Facebook unter Umständen tief in die Tasche greifen müssen, wenn man die besonderen Mechanismen von Facebook Advertising nicht gut beherrscht.
Und da gibt es ein cooles Tool namens Trustizz. Damit kann man sich den Traffic von fast allen Websites zunutze machen, wie z.B. Focus, Spiegel, BILD, von TV-Kanälen, Seiten von VIP’s usw. Hauptsache, die Seite hat viele Besucher.

Wie wird’s gemacht?

Man sucht sich einen interessanten Artikel, der in etwa zum eigenen Thema passt, legt in weniger als einer halben Stunde eine Campagne an, postet den erstellten Link der Campagne in Sozialen Netzwerken, auf dem eigenen Blog, auf Twitter usw. Wenn nun jemand auf diesen Link klickt, erscheint beim Verlassen der Seite oder nach einer vorher festgelegten Zeitspanne eine Lightbox, ein Banner oder Ähnliches mit der eigenen Werbung. So wird der Besucher dazu verleitet, darauf zu klicken – und schon ist er bei Ihrem Angebot oder auf Ihrer Squeeze-Page gelandet und Sie haben einen Lead generiert. Einfach, nicht?
Trustwizz ist ein Abo-Tool und kostet für 1000 Campagnen monatlich 17€. Und es kann für zwei Wochen risikolos für 1€ getestet werden – HIER KLICKEN.
 

 

Pro life-balance – „Erfolg ist planbar“ kostenlos testen

Gisela Malsch - Erfolg ist planbar

Gisela Malsch – Erfolg ist planbar

In Ihrem Job läuft es einfach nicht mehr so, wie es sollte? Sie möchten es sich verbessern, haben aber keine Idee, in welche Richtung es gehen soll? Sie haben eine vages Idee, aber noch keinen Plan, wie Sie diese umsetzen könnten? Vielleicht wollten Sie ursprünglich etwas ganz anderes machen, aber es hat sich einfach nicht ergeben? Mit einem Wort: Vieles könnte geändert werden, aber wie?
Dabei gibt es eine einfache Strategie, die Sie Ihren Zielen näher bringt – beruflich wie privat. 5 aufeinander aufbauende Schritte führen Sie konsequent zu Ihren wirklichen Zielen, wenn Sie diese konsequent anwenden und verfolgen – ganz einfach und mit System.
Gisela Malasch von Pro life-balance lässt Sie kostenlos „schnuppern“, diese 5 einfachen Schritte zu mehr Erfolg zu erlernen. Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich den Schnupperzugang zum Online-Kurs „Erfolg ist planbar“ an. Sie können 7 Tage nach der Anmeldung in Ruhe erste Inhalte kennenlernen. Sie gehen kein Risiko ein, Ihr Zugang endet automatisch.
HIER zum kostenlosen Testzugang des Online-Kurses „Erfolg ist planbar“ klicken
 

Bringt Ihre Website genügend Traffic und mehr Neukunden?

Verdient Ihre Website?

Verdient Ihre Website?

Verdient Ihre Website oder gehören Sie zu den 95% aller Website-Betreiber, deren Webseiten nicht das gewünschte Ergebnis bringen? Viele Websites wurden um teures Geld von Agenturen erstellt, sehen außergewöhnlich gut aus – aber nahezu niemand besucht sie. Warum das so ist, könnte im Grund zu suchen sein, dass einige wichtige Bausteine fehlen, die sicher und automatisch Besucher auf die Website bringen und damit mehr Neukunden.
Um eine Website erfolgreich zu machen, muss sie 15 Bausteine beinhalten. Die meisten Websites enthalten maximal 5 dieser wichtigen Komponenten – und das ist auch der Grund, warum dort niemand darauf klickt und kauft.

Wie sieht es mit Ihrer Website aus? Haben Sie ausreichend Traffic und Neukunden oder gehören Sie zur großen Masse, die erfolglos dahindümpelt und wo wertvolles Kundenpotenzial verschenkt wird? Dann sollten Sie herausfinden, warum das so ist. Der erfolgreiche Internet-Marketer Enrico Schütze bietet derzeit einen kostenlosen Webseiten-Check an, wo Ihre Seite auf alle wichtigen Bausteine geprüft wird. Im Bericht erfahren Sie dann, welche Maßnahmen notwendig sind, um Ihnen den gewünschten Erfolg zu bringen.

KLICKEN SIE HIER ZUM KOSTENLOSERN WEBSITE-CHECK.

Das magische Geheimnis der Kundengewinnung wird gelüftet

Andre Schneider, Kundengewinnungscoach

Andre Schneider, Kundengewinnungscoach

Wollen Sie endlich einfacher und schneller neue Kunden und Klienten gewinnen? Andre Schneider verrät Ihnen in einem kostenlosen dreiteiligen Videokurs das Geheimnis der Kundengewinnung, welche psychologischen Tricks Sie beachten müssen, worauf es ankommt und welche Fehler Sie auf jeden Fall vermeiden müssen.

In diesem Video-Kurs erfahren Sie die sieben wichtigsten Methoden der Kundengewinnung, wobei auch die Neurowissenschaften zu Wort kommen. Denn wenn es Ihnen nicht gelingt, innerhalb der ersten Sekunden die Aufmerksamkeit Ihres potenziellen Kunden zu gewinnen, haben Sie keine Chance mehr: Der nächste Anbieter ist ja nur einen Mausklick entfernt.

Klicken Sie gleich HIER, um den dreiteiligen kostenlosen Videokurs anzufordern. Sie werden überrascht sein!
 
Fanpage-Poster

Video-Marketing-Formel – kostenloses Video-Seminar

Kundengewinnung im Internet
Der smarte Youngster Chris Soemer informiert in diesem kostenlosen Video unter anderem …
… wie Sie Ihre Webseite in eine mächtige Verkaufswaffe verwandeln, die täglich für Sie „per Autopilot“ neue Kunden gewinnt!
… die 5 häufigsten Fehler auf Ihrer Website, die Sie unbedingt vermeiden sollten – Sie machen wahrscheinlich auch mindestens 3 dieser unnötigen Fehler!
… bei Google auf Platz 1 – so funktioniert es wirklich: Mit hocheffektiver Suchmaschinenwerbung erreichen Sie genau die Kunden, die Sie erreichen wollen!
Dieser kostenlose Video-Kurs zeigt Schritt-für-Schritt, wie das geht.
Klicken Sie einfach hier, um das Video jetzt zu starten:

Kundengewinnung im Internet

Was verrät der Seiten-Quellcode?

Es ist ein Thriller, die Quellcode-Spionage. Was man aus dem Quelltext alles herauslesen kann, welche Fehler man vermeiden kann, wie man eine Seite für verschiedene Browser optimiert oder auch ungewünschte Probleme vermeiden kann, lesen Sie in diesem zweiteiligen Bericht von AFOMA.
Hier geht es zum Originaltext Teil 1 und Teil 2

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

WordPress Security